Blog Zeige alle Beiträge

Das SEAcamp 2016 – AdWords-Spezialisten unter sich

by Moritz Dietrich | Moritz

Tags

    Konferenzen, Barcamps und Messen gibt es einige im Online Marketing. Doch während sich diese zu einem großen Teil auf die SEO-Branche konzentrieren, muss man nach derartigen SEA-Events länger suchen. Das SEAcamp in Jena füllt den Platz in der Nische und erfreut sich daher großer Beliebtheit unter SEAern im deutschen Sprachraum. Am Donnerstag (21.04.2016) fand die vierte Ausgabe des Camps statt. Mit dabei natürlich auch: die SMART LEMON.

    Die Vorstellung einer klassischen Konferenz sollte man beim SEAcamp allerdings schnell wieder auf die Seite legen. Keine Keynote, keine langen Vorträge und große Hallen – der Rahmen des als Barcamp organisierten Events ist bewusst klein gehalten. Dementsprechend gestaltet sich auch der Ablauf:
    Die verschiedenen Sessions, die in den Wochen zuvor von den Teilnehmern eingereicht wurden, werden zunächst anhand des Interesses am Thema in einem Art Plenum geplant. Der tatsächliche Tagesablauf steht somit erst um etwa 11 Uhr.

    Sessionplanungsboard
    Sessionplanung SEAcamp 2016

     

    Kleiner Rahmen, großer Input

    Anschließend geht es in die Sessions (bis zu vier gleichzeitig). In den jeweils 50 Minuten-Sessions finden Vorträge und anschließende Diskussionen zu den verschiedensten Themen statt. Dabei sind die Zuhörer eingeladen, Meinungen kundzutun, Fragen zu stellen und sich zu beteiligen.

    Was das Camp ausmacht wird damit früh klar: qualitativ hochwertige Sessions im kleinen Rahmen, intensiver Austausch zwischen den Teilnehmern – natürlich immer per Du – und ein breites Spektrum an Themen rund um Google AdWords.

    Wie lässt sich Remarketing verbessern? Kleine, in Google Analytics versteckte Kniffe für eine effektivere Leistung der Remarketing-Kampagnen (Stichwort Segmentierung) wurden in „Remarketing und Analytics – das Power-Duo“ vorgestellt.

    Session Remarketing & Analytics
    Session auf dem SEAcamp 2016

    Anzeigentests, Remarketing, Shopping und noch viel mehr

    In der Session „Anzeigentests – wie mach ich die eigentlich richtig?“ durften wir anhand eines als A|B Test getarnten A|A Tests erfahren, dass dies gar nicht möglich ist. Das Ende der Session – nämlich, dass diese Tests nur bedingte Aussagekraft haben, es aber keine wirkliche Lösung gibt – zeigt dabei stellvertretend den Charakter des Camps: Vorträge, Diskussionen, aber hin und wieder eben auch Anregungen, routinierte Arbeitsprozesse doch einmal zu überdenken. Für jeden AdWords-Spezialisten ist hier mehr als nur etwas dabei.

    Im Video sprechen wir noch unter anderem über Sessions zu dynamischen Textanzeigen, fortgeschrittene Bid-Management Systeme für Google Shopping und kleine Diskussionsrunden mit zehn Teilnehmern über den Einfluss der Attributionsmodelle auf die Gebotsstrategie. Wie man sehen kann: die 24 Sessions verteilen sich über alle Facetten von Google AdWords.

    Session SEAcamp

    Aufgrund der geringen Anzahl an Teilnehmern (etwa 200, weitere 100 trugen sich auf der Warteliste ein) finden sich beinahe nur SEA-Spezialisten aus Agenturen und In-House-Abteilungen im Steigenberger Hotel in Jenas Altstadt ein, die Qualität der Sessions und Diskussionen ist dementsprechend hoch.

    Gelungener Tag, gelungene Party

    Dass dieses Zusammenkommen von SEAern aus ganz Deutschland und sogar Österreich auch mit Unterhaltung verbunden sein soll, zeigt zum Abschluss des Tages die traditionelle SEAcamp-Party mit gesponserten Getränken.

    Ausblick Altstadt Jena
    Ausblick vom Veranstaltungsort auf die Altstadt von Jena.

    Möchten wir uns um ein Fazit bemühen, sähe es wie folgt aus:
    Praxisnähe, intensiver Austausch in lockerer Atmosphäre und das hohe Niveau der Sessions sind die großen Vorteile des SEAcamps. So kann beinahe jeder trotz eines langen Tages (und einer langen Nacht) einige Punkte für sich mitnehmen. Auch lassen sich schnell neue Kontakte mit Branchenkollegen knüpfen.
    Die absichtlich improvisierte Planung gibt der Veranstaltung Charme, der eine oder andere verliert dabei allerdings den Überblick. Hier sind noch kleine Verbesserungen möglich.

    Ansonsten lässt das SEAcamp kaum Wünsche offen und war auch für die SMART LEMON ein voller Erfolg. Die optimale kulinarische Verpflegung rundet den schönen Eindruck positiv ab.

    Weitere Eindrücke rund um das SEAcamp:
    www.adseed.de/seacamp-2016-recap/
    www.clicks.de/blog/das-seacamp-2016-mit-clicks-unser-recap
    blog.smarter-ecommerce.com/de/tag/seacamp-recap/

    SEAcamp bildnerische Zeichnung
    Die „Anatomie“ des SEAcamp

     

    STAY IN TOUCH

    NEWSLETTER