Google Shopping Agentur

Kostengünstig + Conversionstark!

Google Shopping Agentur - PLA

Sie betreiben einen Onlineshop und möchten für Ihr Business einen ausgewogenen und erfolgreichen Marketing-Mix? Dann ist Google Shopping ein effektives und unserer Meinung nach essentielles Werbemittel für Ihren Shop! SMART LEMON hat durch eine Vielzahl von betreuten Onlineshops bereits mehrjährige Erfahrung und kann die Effektivität von Google Shopping bestätigen. Das zentrale Element im Google Shopping sind die sogenannten Product Listing Ads, kurz PLA, mit denen voraussichtlich jeder Nutzer von Google schon einmal in Berührung gekommen ist. Sucht ein Nutzer beispielsweise nach roten Schuhen, werden direkt an erster Stelle oder in der rechten oberen Hälfte Produktbilder mit der jeweiligen Artikelbezeichnung, dem Preis und den Versandkostendetails angezeigt. Ein potentieller Kunde sieht nun also direkt das Produkt, nach dem er gesucht hat und kann sich außerdem direkt einen preislichen Eindruck verschaffen. Auch in dieser Kategorie gilt das bekannte Prinzip von Google: Sie zahlen nur, wenn ein Kunde auch wirklich auf Ihre Anzeige klickt.

Warum sind PLAs ein Muss für jeden Onlineshop?

Relevanz geht vor Preis

Googles Regeln und Grundsätze ändern sich auch im Shopping Bereich nicht. Das Hauptinteresse liegt darin, die Nutzererfahrung auf einem konstant hohen Niveau zu halten. Aus diesem Grund wird großer Wert auf die Relevanz der Suchergebnisse gelegt, damit der Nutzer auch wirklich das findet, was er sucht. Das bedeutet für Sie, dass auch wenn der Preis Ihres Produktes höher ist, Ihr Produkt trotzdem vor dem der Konkurrenz gezeigt werden kann, wenn es nach Googles Auffassung relevanter ist. Eine Kombination aus dem Qualitätsfaktor (Anzeigenrelevanz, Anzeigenformat, erwartete Klick-Rate, Landingpagequalität) Ihrer Anzeigen und Ihrem Gebot bestimmt die Position der Anzeige. Hierzu ein Beispiel:

Fabian sucht nach roten Air Max Schuhen. Firma A und Firma B haben Google Shopping Anzeigen für rote Air Max erstellt. Nun findet in Sekundenbruchteilen eine Auktion statt, die bestimmt, welche Anzeige an erster Stelle geschaltet wird:

Firma Preis Max. CPC QF Ad Rank
A 70€ 1,5 € x 10 = 15 (1)
B 60€ 3 € x 4 = 12 (2)

Firma B bietet zwar mehr als Firma A und die Schuhe sind auch günstiger, jedoch wird durch den höheren Qualitätsfaktor die Anzeige der Firma A an Position 1 geschaltet.

Aus diesem Grund ist die Pflege der Produktinformationen im Feed und der passenden Produktseite von zentraler Bedeutung, bei der Ihnen die SMART LEMON mit Rat und Tat zur Seite steht.

Gesteigertes Kaufinteresse bei niedrigen Kosten

Nutzer die Ihre Google Shopping Anzeigen sehen verfügen in der Regel bereits über ein generell höheres Kaufinteresse, da sie schon gezielt nach Ihrem Produkt suchen. Sie können somit effizient von einer weiteren Stelle in den Kaufentscheidungsprozess des Kunden eintreten. Des Weiteren liegt der durchschnittliche CPC (Cost-per-Click) und auch der CPA (Cost-per-Acquisition) meist signifikant unter dem einer normalen Textanzeige.

Google Shopping - Product Listing Ads

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Im Gegensatz zu Ihren Text-Anzeigen enthalten Product Listing Ads ein wichtiges Element, dass jeden Kunden viel mehr anzieht als Zahlen und Buchstaben: Bilder. Mit ihrem Produktbild kann sich der Kunde bereits bei den Suchergebnissen einen genauen visuellen Eindruck Ihres Produkts machen. Wenn das Bild Ihres Produktes mit der Vorstellung des Kunden übereinstimmt, gibt es eine erhöhte Chance, dass der Kunde auf Ihr Produkt klickt und es später auch kaufen wird. SMART LEMON hilft Ihnen bei der individuellen Gestaltung Ihrer kompletten Anzeigen, um potentielle Kunden optimal anzusprechen.

SMART LEMON Google Shopping Checkliste

Um das meiste aus Ihrer Google Shopping Kampagne zu holen, sollten Sie diese Punkte unbedingt beachten:

Erstellen sie hochqualitative Produktfeeds und halten Sie sie aktuell

Nutzen Sie relevante Produkttitel, -beschreibungen und –bilder, um Ihre Klickrate zu erhöhen. Achten sie jedoch darauf, dass Sie Ihre Keywords nicht unüblich oft wiederholen, da Google dies als Spam interpretiert und Ihre Anzeigen schlechter wertet.

Strukturieren Sie Ihre Kampagnen wie Sie Ihr Schaufenster gestalten würden

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Produktlinien, Profitmargen und Bestseller.

Gestalten Sie Ihre Gebote basierend auf Ihren Zielen und dem Wettbewerb.

Nutzen Sie Benchmark und Impressionsdaten um Ihre Gebote zu setzen, denn manche Impressionen sind mehr wert als andere.

Machen Sie es mobilen Shoppern einfach

Vereinfachen Sie Ihren Shopping- und Bezahlprozess. Erhöhen Sie Gebote für Kunden, die sich in der Nähe Ihres Geschäfts befinden.

Meine Produkte werden häufig abgelehnt

Eines der wohl häufigsten Probleme ist die Ablehnung einzelner oder mehrerer Produkte. Um die Datenqualität der Produkte zu garantieren, vergleicht Google regelmäßig die Produktinformationen im Merchant Center mit den Produktinformationen auf Ihrer Webseite. Sollten diese nicht übereinstimmen, werden sie möglicherweise vorübergehend abgelehnt und sind dadurch nicht mehr bei Google Shopping verfügbar. Achten Sie also darauf, dass Sie ihre Produktinformationen im Merchant Center auf aktuellem Stand halten. Durch das Hinzufügen von schema.org-Microdaten können sie Funktion der automatischen Artikelupdates aktivieren.

Am Beispiel des roten Air Max‘ lässt sich das Prinzip von automatischen Artikelupdates veranschaulichen. Wird der Schuh nun für 100€ hochgeladen, sieht der Google Shopping Nutzer diesen Preis. Wird nachdem Upload der Preis auf der Webseite geändert, erkennt Google diese Veränderung durch die schema.org-Microdaten und passt den Preis automatisch an. Somit kann das Risiko von abgelehnten Produkten minimiert werden ein drohender Umsatzverlust effektiv verhindert werden.

Ich habe eine Warnung von Google erhalten

Durch die regelmäßige Überprüfung Ihrer Daten im Merchant Center und Ihres Onlineshops möchte Google sicherstellen, dass die Richtlinien eingehalten werden. Sollte Google feststellen, dass diese nicht eingehalten werden, erhalten Sie eine Warnung mit einer gesetzten Frist, in der Sie das Datenqualitätsproblem beheben müssen, die Anzeigen der betroffenen Artikel werden jedoch weiterhin geschaltet. Achten Sie darauf, dass die Frist nicht im Merchant Center Konto angezeigt wird, versuchen Sie also, die Probleme schnellstmöglich zu beheben, um einer Kontosperrung zu umgehen. Auch hier steht in die SMART LEMON kompetent zur Verfügung.

Mein Feed wurde gesperrt

Sollten Datenqualitäts- oder Policy-Probleme nicht innerhalb einer gesetzten Frist behoben werden, kann es zu einer Sperrung des gesamten Feeds kommen und Ihre Anzeigen werden nicht mehr geschaltet. Aber auch jetzt können Sie ruhig bleiben, denn Sie haben weiterhin uneingeschränkten Zugriff auf Ihr gesamtes Google Konto und auch alle anderen Kampagnen Ihres AdWords Kontos laufen wie gewohnt weiter. Es gilt weiterhin, dass sie die problemhervorrufenden Produkte entfernen und die Produkteinträge erneut einreichen. SMART LEMON wurde bei diesem Problem schon oft kontaktiert und konnte diese durch die enge Zusammenarbeit mit Google schnell und unkompliziert lösen.

SMART LEMON: AdWords die performen

Google Shopping Kampagnen jetzt mit SMART LEMON starten!

Titel

share on